Sonntag, 5. August 2012

So, da ist er, der Hegis-Me-109 Blog....

Um was geht es? Hegi, Alias Markus Hegetschweiler, Eidgenosse vom der Abstammung und begeitserter Modellbauer. Er baute von Grund auf  Flugzeug -Grossmodelle, sogenante Warbirds,  ab eigen entworfenem Plan.Unter anderem auch die wohl bekannteste deutsche Jagdmaschine aus der Ära der grossvolumigen Kolbenmotoren: Die Bf 109. Ein Flugzeug aus der Hand Willy Messerschmitts, das in der Mitte der 30'er Jahre des vorigen Jahrhunderts entwickelt wurde... doch hierzu findet Ihr im Netz mit einem Stichwort Ungefähr 16'600'000 Ergebnisse (0.23 Sekunden) und diejenigen die hier mitlesen, dürften sich als Interessierte, egal aus welcher Sparte, wohl auch damit mehr oder weniger auskennen.
Hegi, seines Zeichens Schreiner mit eigener Werkstatt, baut nun seid ein paar Jahren an seiner eigenen 109: Kein flugtaugliches Massstabmodell, nein, Eine Bf 109 im Massstab 1:1 als Standmodell
Innen aus dem Material, was Schreiner halt so kennen und können: Holz, Sperrholz und andere Holzwerkstoffe. Aussen soll eine Maschiene entstehen, die dem Original in nichts nachsteht. Es wird mit Alu beplankt, genietet, geklopft und getrieben.... Es entstehen Drehteile auf der ausgeliehenen Drehbank.... Es werden Originalteile beschafft, eingebaut oder kopiert...
Markus Hegetschweiler


Zu meiner Person: Ralph Moser, Schreiner, Modellflieger und Warbirdenthusiast (wen wunderts? ;-)  )Ich kenne Hegi nun seid 2 1/2 Jahren. Als ich im Internet meinem Steckenpferd nachforschte, der Bf 109, stolperte ich über seine Seite und war natürlich hell begeistert, das jemand in der nähe so was baute. Kurzum kam es zu einem Treffen und so kommt das Eine zum Anderen.
Ich will hier über das Projekt berichten. Einige kennen ev meinen Tread im Warbirdforum KLICK
Jedoch bedingt das Lesen die Registrierung in eben selbigem Forum. Auf diesem Weg hier kann nun auch ein anderes Publikum angesprochen werden.


Ralph Moser
Soweit, dies zur Eröffnung.... weiteres Folgt!